News

Neue GKV-Leistungen für Pflegebedürftige und Menschen mit Behinderungen nach § 22a SGB V

Artikel vom 30.07.2018

Fünf Gebührenpositionen wurden für die Verhütung von Zahnerkrankungen bei Pflegebedürftigen und Menschen mit Behinderungen im Bema neu aufgenommen.

Die bisherigen Besuche nach den Bema-Nrn. 151 bis 155 und die Zuschläge zu Besuchen nach den Bema-Nrn. 172a ff. wurden neu gefasst.

Neue Bema-Nrn. – gültig ab 01.07.2018
  • Bema-Nr. 107a (Entfernen harter Zahnbeläge)
  • Bema-Nr. 174a (Mundgesundheitsstatus, individueller Mundgesundheitsplan)
  • Bema-Nr. 174b (Mundgesundheitsaufklärung)
  • Bema-Nr. 173a (Zuschlag für das Aufsuchen nach Nr. 153a)
  • G Bema-Nr. 173b (Zuschlag für das Aufsuchen nach Nr. 153b)

Mit den neuen Leistungen haben Betroffene erstmals Anspruch auf zusätzliche präventive Betreuung durch Zahnärztinnen und Zahnärzte. Diese umfasst insbesondere die Erhebung des Mundgesundheitsstatus, die Erstellung eines Planes zur individuellen Mund- und Prothesenpflege, die Aufklärung über die Bedeutung der Mundhygiene und über Maßnahmen zu deren Erhalt sowie die Entfernung harter Zahnbeläge. Pflege- oder Unterstützungspersonen sollen zudem in die Aufklärung und die Erstellung des Pflegeplans einbezogen werden.

Weitere Details der Regelung können im Richtlinienbeschluss unter www.g-ba.de eingesehen werden.

Aktuelle News

Aktuelle Veränderungen im Bereich der Abrechnung mit den Berufsgenossenschaften

22.05.2022
Am 22.08.2017 hat die Ständige Gebührenkommission nach § 52 des Vertrages Ärzte Unfallversicherungsträger umfangreiche Beschlüsse bekannt gegeben

» News lesen

PVS Reiss GmbH gehört zu den Top-Companies 2022 bei kununu

12.05.2022
Die PVS Reiss GmbH gehört auch in diesem Jahr zu den Top-Companies 2022 auf kununu mit einem Score von 4,4 von 5 Sternen und einer 88 %igen Weiterempfehlungsquote.

» News lesen

Vorschläge der BZÄK zur Verbesserung der Versorgung

29.04.2022
Zahnmedizin für Menschen mit Behinderung, medizinischem Unterstützungsbedarf, Hochbetagte und Pflegebedürftige. Konkreter politischer Handlungsbedarf besteht bei der zahnärztlichen Versorgung von Patientinnen und Patienten mit besonderem Unterstützungsbedarf.

» News lesen

Ihr Kind erhält eine kieferorthopädische Behandlung? Das sollten Sie wissen.

27.04.2022
Werden bei Kindern und Jugendlichen kieferorthopädische Behandlungen vorgenommen, haben Eltern die Möglichkeit den Eigenanteil, der in Rechnung gestellt worden ist, von der Krankenkasse erstattet zu bekommen.

» News lesen


Pandemie-
Informationen
Pandemieinformationen