Diabetes und Mundgesundheit

Diabetes und Mundgesundheit

Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit) ist eine chronische Stoffwechselerkrankung, die durch eine andauernde Erhöhung des Blutzuckers gekennzeichnet ist. Fachleute schätzen die Zahl der in Deutschland an Diabetes Erkrankten auf etwa 10 Prozent der Bevölkerung. Diabetes ist mit einem hohen Risiko für Begleit- und Folgeerkrankungen verbunden.

Neben Augen-, Nieren- und Nervenschäden oder dem diabetischen Fußsyndrom ist die Parodontitis (Zahnbetterkrankung) als eine weitere Folgeerkrankung des Diabetes anzusehen.

So ist bei Diabetikern im Vergleich zu Nicht-Diabetikern das Risiko, an einer Parodontitis zu erkranken, dreimal so hoch.

Doch nicht nur der Diabetes beeinflusst die Parodontitis. Umgekehrt begünstigt die Parodontitis den Diabetes. Durch die bei einer Parodontitis freigesetzten Bakterien des Zahnbelags erfährt der Körper einen massiven entzündlichen Angriff. Gelangen die dabei freigesetzten Bakteriengifte in den Organismus, stellen sie ein Risiko für den Patienten dar.

So hat sich gezeigt: Bei einer nicht behandelten Parodontitis verstärken die Entzündungsherde im Mund die Insulinresistenz der Zellen und tragen zu einer Verschlechterung der Blutzuckerwerte bei. Außerdem beeinflussen sie die Einstellung des Blutzuckers negativ. Diabetes und Parodontitis beein flussen sich wechselseitig (bidirektional).

Der Zahnarzt ist oft der Erste, der eine Erkrankung in der Mundhöhle erkennt. Erkrankungen des Zahnfleisches und eine ungewöhnlich rasante Zerstörung des Zahnhalteapparates sowie eine ungewöhnlich therapieresistente Reaktion können auf einen möglichen Diabetes hinweisen. Aber auch Wundheilungsstörungen nach Zahnextraktionen, Zahnfleischabszesse, Zahnfleischentzündungen mit Ulzerationen (Geschwüren) und Rhagaden (Rissen) in den Mundwinkeln können ein Hinweis sein.

Zahnärzte sollten bei einem Diabetesverdacht dem Patienten raten, dies beim Hausarzt abklären zu lassen.

Was kann der Zahnarzt therapeutisch zur Verbesserung der Mund- und Zahngesundheit von Diabetes Patienten tun?

• Regelmäßiges zahnärztliches Recall
• Regelmäßige Professionelle Zahnreinigung (PZR)
• Aufklärung und Information des Patienten

Was kann der Patient zur Verbesserung seiner Mund- und Zahngesundheit tun?

• Regelmäßige zahnärztliche Kontrolluntersuchungen in Anspruch nehmen
• Regelmäßige Professionelle Zahnreinigung (PZR) beim Zahnarzt durchführen lassen
• Gewissenhafte Zahnpflege ausführen
• Zwei Mal am Tag Zähne putzen, idealerweise mit einer fluoridhaltigen Zahncreme mit antibakterieller Wirkung
• Täglich Zahnseide und/oder Zahnzwischenraumbürste einsetzen
• Ggf. auf Anweisung des Zahnarztes Mundspüllösungen benutzen
• Bei häufigem Zahnfleischbluten und gerötetem Zahnfleisch schnell reagieren und den Zahnarzt aufsuchen
• Auf das Rauchen verzichten
• Auf eine gesunde Ernährung achten

Quelle:www.bzaek.de/praevention/diabetesundmundgesundheit


Aus dem Magazin:

Vakuumversiegelungstherapie seit dem 01.10.2020 abrechenbar
Aktuelle Rechtstipps zur Praxisorganisation
Frühjahrsmüdigkeit, Zeitumstellung: Was tun, wenn der Arbeitnehmer verschläft?
Zahnmedizin goes digital: Neue Bema-Leistungen für Videosprechstunden
Infos zur neuen GOZ-Gebührennummer 2197
Patientenrechtegesetz, Kostenerstattung
Neuer Zuschlag für 3D- und/oder 4D-Sonographieverfahren
Neue Zuschläge zu endoskopischen Leistungen für alle Fachrichtungen
Corona Abrechnungs-Update
Informationen zur neuen Heilmittelverordnung ab Januar 2021

Download Magazin

Redaktionsadresse: 

newsletter@pvs-reiss.de

Wir freuen uns über Anregungen, Ideen, Meinungen und Themenvorschläge. Herausgeber und Redaktion sind um die Genauigkeit der dargestellten Informationen bemüht, dennoch können wir für Fehler, Auslassungen oder hier ausgedrückte Meinungen nicht haften. Alle Angaben sind ohne Gewähr!

 

Fotos und Illustrationen:

Jean-Paul Mende; pvs Reiss; Kuhnle und Knödler Fotografie; DAISY; Deike Press: Silvio Droigk; OLYMPUS Deutschland GmbH; Shutterstock.com: Agenturfotografin, interstid, ollyy, Rohane Hamilton, Prostock-studio, krissikunterbunt, ESB Professional; Freepik.com: Freepik, kkhaosai, fmf-design289.

 

Autoren, sofern nicht ausführlich benannt:

sbay Saskia Bayer, db Daniel Bolte, svg Sabine von Goedecke, esc Erika Schroeter, ms Marijana Senger, gw Gerda-Marie Wittschier, hz Heike Zokoy.


Kontakt
Kontakt