News

Ersthelfer-Schulung in der pvs Reiss

Artikel vom 10.11.2021

Marijana Senger und Dagmar Mautz aus unserem Ersthelfer-Team haben diese Woche unsere Kolleginnen hinsichtlich der Nutzung unseres Defibrilators (AED) geschult. Die Schulungen werden bei uns in regelmäßigen Abständen aufgefrischt. Um den AED im Notfall richtig nutzen zu können bedarf es deratige regelmäßige Schulungen.

Der Defibrilator kommt im Notfall immer dann zum Einsatz, wenn ein Patient bewusstlos ist und keine Atmung hat. Das deutet, es liegt ein Herzstillstand oder eine Herzrhythmusstörung vor. Der Ersthelfer sollte in dieser Situation mit der Herzrhythmusmassage beginnen. Bei Anschaffung eines AEDs würde dieser das übernehmen. Das Gerät wird laut Aufforderung angebracht und eingesetzt. Der große Vorteil eines AED besteht darin, dass dieser mit dem Ersthelfer kommuniziert Anweisungen gibt,  was wann zu tun ist. Der AED prüft auch vorab, ob tatsächlich ein sogenannter Schock (Stromstoß) notwendig ist. Sollte das nicht der Fall sein, wird auch keiner ausgeübt und der Erst-Helfer wird aufgefordert mit der Herz-Rhythmus-Massage fortzufahren bis der Krankenwagen eintrifft.

Vorteil eines AED:

  • Eine schnellere Reaktion im Notfall
  • Er kann Leben retten
  • Der Anwender benötigt keine Erst-Hilfe-Kenntnisse
  • Der Ersthelfer muss nicht durchgehend eine Herz-Rhythmus Massage durchführen
  • Das Gerät erkennt selbstständig, ob überhaupt geschockt werden muss.

Aktuelle News

Aktuelle Veränderungen im Bereich der Abrechnung mit den Berufsgenossenschaften

22.05.2022
Am 22.08.2017 hat die Ständige Gebührenkommission nach § 52 des Vertrages Ärzte Unfallversicherungsträger umfangreiche Beschlüsse bekannt gegeben

» News lesen

PVS Reiss GmbH gehört zu den Top-Companies 2022 bei kununu

12.05.2022
Die PVS Reiss GmbH gehört auch in diesem Jahr zu den Top-Companies 2022 auf kununu mit einem Score von 4,4 von 5 Sternen und einer 88 %igen Weiterempfehlungsquote.

» News lesen

Vorschläge der BZÄK zur Verbesserung der Versorgung

29.04.2022
Zahnmedizin für Menschen mit Behinderung, medizinischem Unterstützungsbedarf, Hochbetagte und Pflegebedürftige. Konkreter politischer Handlungsbedarf besteht bei der zahnärztlichen Versorgung von Patientinnen und Patienten mit besonderem Unterstützungsbedarf.

» News lesen

Ihr Kind erhält eine kieferorthopädische Behandlung? Das sollten Sie wissen.

27.04.2022
Werden bei Kindern und Jugendlichen kieferorthopädische Behandlungen vorgenommen, haben Eltern die Möglichkeit den Eigenanteil, der in Rechnung gestellt worden ist, von der Krankenkasse erstattet zu bekommen.

» News lesen


Pandemie-
Informationen
Pandemieinformationen